D2 beim Inter-Junior-Cup in Stuttgart

http://www.alamanauae.com/computer-science-written-project-networking-buy/ computer science written project networking buy Am Osterwochenende nahmen die D-Junioren des jüngeren Jahrgangs am Inter-Junior-Cup in Stuttgart teil. In 10 Gruppen spielten 50 Teams um den Einzug in die Hauptrunde. Namhafte Mannschaften aus Hoffenheim, Stuttgart, Moskau usw. nahmen an diesem Turnier teil. Die JFV-Schützlinge spielten in der Gruppe G zusammen mit Mainz 05, SGM Leingarten, FC Zürich und der Fussballakademie Waiblingen. Im Ersten Spiel gegen die sehr starke Mannschaft des KSV Waiblingen begannen wir auf dem ungewohnten Kunstrasen sehr nervös und lagen schon nach drei Minuten 0:2 zurück. Danach gestalteten wir die nächsten 17 Minuten etwas besser und erarbeiteten uns die eine oder andere Torchance – leider reichte das nicht mehr, um das Spiel zu drehen. Im zweiten Spiel besiegten wir verdient die Mannschaft der SGM Leingarten mit 1:0. Das dritte Gruppenspiel bestritten wir gegen die Nachwuchsmannschaft von Mainz 05. Die U12 des JFV machte das beste Spiel bei diesem Topturnier: Wir ließen kaum Torchancen zu und vergaben einige Top-Torchancen, so endete das Spiel leider 0:0. Im letzten Gruppenspiel fehlte uns nur ein Sieg oder ein Unentschieden gegen den FC Zürich, um die Überraschung perfekt zu machen. Das Team aus Zürich machte enormen Druck und zwang uns in der Abwehr zu Fehlern. Zu früh kassierten wir zwei Treffer durch zwei unnötige individuelle Fehler. Am Ende ging dieses Spiel mit 0:3 verloren. Als die Gruppenspiele abgeschlossen waren, verpassten wir den Einzug in die Hauptrunde um nur einen Punkt. Etwas Enttäuschung war zwar da, aber es überwiegte der Stolz über die tollen Leistungen am ersten Turniertag. Am späten Nachmittag stand die Rückkehr zum Hotel und ein gemütlicher Mannschaftsabenda an. Nach dem Abendessen in einem nahegelegenen Restaurant ließ die Mannschaft den ersten Turniertag gemütlich ausklingen.

see Foto 4Foto 5

A Thesis About Library Services  

 

source site  

 

 

 

http://www.blog.friskbrisrc.com/answers-to-academic-writing-for-graduate-students/ answers to academic writing for graduate students Am nächsten Morgen ging es dann wieder los in Richtung Ludwigsburg, wo die Bronze-, Silber-, und Platinrunde gespielt wurde. Bei Dauerregen mussten die Betreuer überrascht zur Kenntnis nehmen, dass man, anstatt in der Silberrunde, in die man sich eigentlich gespielt hatte, auf einmal in die Bronzerunde eingeteilt wurde. Trotz Beschwerde blieb es dabei. Anstatt gegen den VfL Bochum, den FC Kopenhagen oder Jahn Regensburg musste man dann gegen Teams aus dem Raum München oder Wiesbaden spielen. Unmotiviert und etwas enttäuscht gingen die Spieler dann in diese Partien. Obwohl das JFV-Team in allen Begegnungen die bessere Mannschaft war, konnte man gegen Milbertshofen, Münsingen, Freudenberg und Feldmoching leider nur zwei Punkte einfahren. Auch wenn der zweite Turniertag nicht erfolgreich war, bleibt am Ende festzuhalten, dass die Mannschaft sich und den Verein sehr gut verkauft hat. Alle Spieler, Trainer und die Eltern waren sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Turniersieger wurde am Ende die u12 vom VFB Stuttgart nach einem 2:0-Sieg gegen den 1.FC Nürnberg. Abgesehen von der etwas überraschenden Gruppeneinteilung am Sonntag – die Entschuldigung vom Veranstalter PT Sports folgte am nächsten Tag – war es ein tolles Turnier. Im Juni steht bereits das nächste internationale Turnier an. Hier nimmt die Mannschaft am U12-Pfingstcup in Kassel teil (Gegner u.a.: FC Everton, Glasgow Rangers, Hamburger SV, 1.FC Köln, Hertha BSC Berlin).

Foto 3Foto 2

Veröffentlicht in News